Bank of Scotland Tagesgeld  

Das Tagesgeld der Bank of Scotland ist eine kalkulierbare Geldanlage für kleinere und mittlere Geldbeträge zu attraktiven Konditionen bei täglicher Verfügbarkeit. Der Zinssatz ist überzeugt mit hohen und attraktiven Renditen. Mit der Bank of Scotland erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte und Überweisungen bequem und sicher über das Internet.

Sichere Rendite & immer Verfügbar

Das Tagesgeldkonto der Bank of Scotland ist eine sichere, einfache und gut kalkulierbare Geldanlage mit attraktiven Zinsen für vergleichsweise hohe Renditen. Im Vergleich erzielt die Bank gute Platzierungen und ist eine ideale Finanzlösung um auf sichere weise Geld auf einem verzinsten Konto zu Parken.

Bank of Scotland
Zinstabelle nach Anlagebetrag & Anlagedauer.
Dauer (Monate) Geldanlage Zinsen Zinszahlungen Kontokosten Angebot für Neu-/Bestandskunden
1 bis 99 1 bis 999999 € 0,10 % 1 mal pro Jahr 0 € Bestandskunden

Durch Einlagen-Sicherungssysteme gesicherter Geldbetrag: 250000 Euro

Renditerechner
Bank of Scotland Tagesgeld
Anlagesumme €

Weitere Anbieter Vergleichen


Bank of Scotland Tagesgeld

Tagesgeld von Bank of Scotland im Detail

Das Tagesgeld mit dem Garantiepaket der Bank of Scotland bietet attraktive Zinssätze bis zu 0,10 % im Jahr. Ohne versteckte Kosten und Gebühren in Sternchentexten.

Zum Bank of Scotland Tagesgeld
    • Bis 0,10 % Jahreszinsen
      Das Tagesgeld der Bank of Scotland für Anlagen kleinerer und mittlerer Geldbeträge zu attraktiven Konditionen und bei täglicher Verfügbarkeit. Der Zinssatz beträgt aktuell bis zu 0,10 % p.a. Genauere Details zu den Tagesgeldzinsen finden Sie oben in der Zinstabelle. Sie können den Gewinn durch die Anlage auch mit dem Renditerechner ermitteln.
    • Keine Mindesteinlage
      Es wird kein Mindestbetrag für das Tagesgeld der Bank of Scotland vorrausgesetzt.
    • Flexibel verfügbar
      Das Geld ist täglich verfügbar und kann jederzeit per Onlinebanking abgerufen werden.
    • Kostenloses Konto
      Kostenfreie Kontoführung und keine monatlichen Grundkosten.
    • Einlagensicherung
      Bank of Scotland steht für Vertrauen und Stabilität. Eine Einlagensicherung schützt das Guthaben von Einlegern. Die Bank ist sowohl dem britischen Einlagensicherungssystem, Financial Services Compensation Scheme ("FSCS"), als auch dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossen.

Über die Bank of Scotland

Die Bank of Scotland ist eine Bank mit Tradition und existiert bereits seit 2008 in Deutschland. Die Unternehmensgeschichte reicht bis ins Jahr 1696 zurück. Seit den 1950er Jahren wurde das Bankwesen nachhaltig von den Entwicklungen des Computerzeitalters beeinflusst und verändert. Die Bank of Scotland übernahm hier von Anfang an eine Art Vorreiterrolle. Heute zählt die Bank zu einem der zuverlässigsten und etablirtesten Finanzunternehmen auf Internationaler Ebene.