Intesa Sanpaolo Aktie 

Bei der Intesa Sanpaolo handelt es sich um ein im Euro Stoxx 5o gelistetes italienisches Kreditinstitut. Innerhalb seines Landes ist das Unternehmen der derzeitige Branchenführer. Die Bank wurde von dem Financial Stabilty Board auf die Liste der systemrelevanten gesetzt.

Euro Stoxx Aktie: Intesa Sanpaolo

Branche: Finanzsektor

Sie gilt derzeit trotz der Krise der italienischen Wirtschaft als eine der sichersten Banken Europas. Die Intesa Sanpaolo hat zwei Unternehmenssitze, die sich in den italiensichen Städten Mailand und Turin befinden.

Die Indexgewichtung des Unternehmens innerhalb des Euro Stoxx 50 beträgt 1,22 Prozent im Jahr 2012. Im Febr. 2016 hat die Aktie von Intesa Sanpaolo ein Indexgewicht von 2,1%.
Die Aktie des Unternehmens werden zu 9,7 Prozent von der Intesa Sanpaolo selbst gehalten. 71 Prozent der Aktien befinden sich in Streubesitz. Die übrigen Aktien werden von verschieden italienischen Finanzinstituten und Investmentfonds gehalten.
 

Unternehmensstruktur und Geschäftsfelder
CEO des Unternehmens ist mit dem Stand von 2012 der Italiener Enrico Tommaso Cucchiani gewesen. Er führte das Unternehmen seit dem Jahre 2007. Mit dem Stand von Febr. 2016 ist der Vorstand Gian Maria Gros-Pietro.

Das italienische Kreditinstitut beschäftigte 2012 knapp 100.000 Mitarbeiter. Ende 2014 ist die Mitarbeiteranzahl 89.486. Das Unternehmen ist mit Zweigstellen in verschiedenen europäischen Ländern, den USA, Afrika und im asiatischen Raum vertreten. Die Kernregionen der Intesa Sanpaolo sind neben Italien vor allen Dingen Osteuropa und Nordafrika

Im Jahre 2012 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von knapp 11,5 Milliarden Euro. Das Kreditinstitut überstand die Finanzkrise relativ unbeschadet, was auf die eher konservative und vorsichtige Unternehmenspolitik der Intesa Sanpaolo zurückzuführen ist. 2014 ist der Umsatz 646,4 Milliarden Euro.

Dem Kreditinstitut zugehörig sind die beiden Tochterunternehmen Eurizon Capital und die Banca Fideuram. Die Euirzon Capital ist im Bereich des Asset Managements tätig, die Banca Fideuram agiert im Bereich der Finanzberatung. Die Unternehmensstruktur der Banca Intesa ist durch die Unterteilung in die sechs Divisionen Retail und Privatbanking, Corporate and Investment Banking, International Subsidiary Banks, Public Finance und die durch die beiden genannten Tochtergesellschaften betreuten Bereiche Assetmanagement und Finanzberatung geprägt.

 
Unternehmensgeschichte
Die Banca Intesa entstand im Jahre 1998 durch die Fusion der Mailänder Sparkasse Cassa di Rapsarmio della Provincie Lombardie mit der Banco Ambroveneto. Durch die im Jahre 2006 vollzogene erneute Fusion mit der Sanpaolo entstand schließlich die Banca Intesa Sanpaolo, die sich schnell zum größten italienischen Kreditinstitut entwickelte. Im Laufe der folgenden Jahren kam es zur Übernahme verschiedener italienischer Banken, durch die sich die Banca Intesa Sanpaolo weiter vergrößern konnte.
Intesa Sanpaolo