Fielmann Aktie 

Die Fielmann AG ist ein auf den Bereich der Augenoptik spezialisiertes Unternehmen. Das in Hamburg beheimatete Unternehmen ist in seinem Bereich der deutschlandweite Marktführer.

MDAX Aktie: Fielmann AG

Branche: Handel

Die Fielmann AG ist ein deutschlandweit führender Anbieter für Augenoptik und betreibt ein dichtes Filialnetz in der gesamten Bundesrepublik. So erzielte Fielmann im Jahre 2011 20% des Umsatzes der gesamten Branche. Auch europaweit gesehen gehört Fielmann im Bereich der Augenoptik zu den größten und erfolgreichsten Unternehmen.

Die Indexgewichtung von Fielmann innerhalb des MDAX beträgt 1.08% im Jahre 2012 und bleibt mit einem Gewicht von 1,02% mit dem Stand vom Dez. 2015 sehr stabil. Die Aktien befinden sich im Jahr 2012 zu 36,8% in den Händen von Unternehmensgründer Günther Fielmann. 7,7% Prozent der Aktien werden von seinem Sohn Marc Fielmann gehalten. Weitere Anteilseigner sind: Die Fielmann Inter Optik GmbH (15,1%) und die Fielmann Familienstiftung (11,4%). Die restlichen Aktien befinden sich in Streubesitz (29%).
 

Unternehmensstruktur und Geschäftsfeldern

Der Vorstandsvorsitzende der Fielmann AG und zugleich auch Gründer ihr Gründer ist Günther Fielman. Er führt das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahre 1972 und ist mit einer Amtszeit von 40 Jahren der am längsten amtierende Vorstandvorsitzende aller im MDAX gelisteten Unternehmen.

Die Fielmann AG beschäftigt 2012 knapp über 14.000 Mitarbeiter und steigert die Mitarbeiteranzahl zum 31.12.2014 auf 16.732, von denen der Großteil in Deutschland tätig ist. Fielmann hat auch Niederlassungen in verschieden europäischen Ländern. Diese sind: Österreich, die Schweiz, Polen, Luxemburg und die Niederlande.

Der im Jahre 2011 erzielte Umsatz belief sich auf 1,2 Milliarden Euro. Als Gewinn konnte ein Ergebnis von 1,27 Millionen Euro verbucht werden. Für das Geschäftsjahr 2014 erzielt Fielmann einen Umsatz von 1,43 Milliarden Euro.
Fast 90% seines Umsatzes erzielt die Fielmann AG mit dem Verkauf von Brillen. Im Jahre 2011 setzte das Unternehmen insgesamt 6,7 Millionen Brillen ab. Fielmann bietet alle erdenklichen Arten von Brillen an. Dazu gehören bspw. Herrenbrillen, Damenbrillen Lesebrillen, Gleitsichtbrillen, Kinderbrillen oder Sonnenbrillen. Darüber hinaus verkauft Fielmann auch Kontaktlinsen und sämtliches Zubehör zu Brillen (Etuis, Putztücher, Reinigungsmittel, etc.).

Innerhalb Deutschlands hat Fielmann insgesamt 556 Niederlassungen (Stand 2012), die sich zumeist in den Fußgängerzonen großer und mittelgroßer Städte befinden.
Einen Großteil seiner Beliebtheit verdankt Fielmann seinen verschiedenen kostenlosen Serviceleistungen. Dazu gehören bspw. kostenlose Sehtests, eine umfassende Kundenberatung, kostenlose Reinigung von Brillen und Kontaktlinsen oder das Begradigen von verbogenen Brillen.

Gemeinsam mit dem Versicherer Hanse Merkur entwickelte Fielmann eine Brillenversicherung, die als Alternative zu den gestrichenen Zusatzleistungen der gesetzlichen Krankenkassen gilt. Der Kunde hat bei Abschluss einer solchen Versicherung in bestimmten zeitlichen Abständen Anspruch auf eine neue Brille und ist zudem gegen Beschädigung der Brille und in gewissem Maße (0,5 Dioptrien) auch gegen Veränderungen seiner Sehstärke geschützt.
 

Unternehmensgeschichte

Die Fielmann AG wurde im Jahre 1972 von dem Augenoptiker Günther Fielmann gegründet. In diesem Jahr eröffnete er in Cuxhaven die erste Unternehmensfiliale des Unternhemens. Seinen Siegeszug trat das Unternehmen zu Beginn der 1980er Jahre nach der Liberalisierung des Marktes für Sehgeräte an. Durch eine äußerst günstige Preisgestaltung und eine breit angelegte Werbekampagne gelang es Fielmann im großen Stil Marktanteile zu gewinnen und die Marktführerschaft innerhalb seiner Branche einzunehmen.

Im Jahre 1994 wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Die Familie Fielmann hält bis zum heutigen Tage einen Großteil der Anteile.
In der Folgezeit baute die Fielmann AG ihre Marktführerschaft innerhalb Deutschlands erfolgreich aus und begann darüber hinaus, sich auch im benachbarten europäischen Ausland auf dem Markt für Sehgeräte zu etablieren.

Fielmann