Engie SA Aktie 

GDF Suez ist ein im Euro Stoxx 50 gelisteter Energieversorger. Das Unternehmen stammt aus Frankreich und entstand im Jahre 2008 durch die Fusion des staatlichen Gasversorgers Gas de France (GDF) und dem Mischkonzern Suez.

Euro Stoxx Aktie: Engie SA

Branche: Versorger

Im Bereich der Energieversorgung ist der Konzern vor allen Dingen in den Bereichen Stromerzeugung und Erdgas tätig. Das Unternehmen ist auf allen Kontinenten der Welt mit verschiedenen Tochterunternehmen aktiv. Sein Unternehmenssitz befindet sich in der nahe bei Paris gelegenen Stadt Courebevioe.

Die Indexgewichtung des Energiekonzerns innerhalb des Euro Stoxx 50 beträgt 1,63 Prozent im Jahr 2012. Mit Stand von Feb. 2016 hat die Engie SA Aktie eine Indexgewicht von 1,22%.
Größter Anteilseigner von GDF Suez ist der französische Staat, der 35 Prozent der Aktien hält. Der Rest der Aktien befindet sich überwiegend in Streubesitz. -Stand 2012-
 

Unternehmensstruktur und Geschäftsfelder
Aktueller CEO von GDF Suez ist der Franzose Gerard Mestrallet. Er trat das Amt im Jahre 2001 an.
Das Unternehmen beschäftigte 2012 knapp 2220.000 Mitarbeiter. GDF Suez ist stark internationalisiert und weltweit in mehr als 50 Ländern vertreten. Die Deutschlandaktivitäten des Energiekonzerns werden von Berlin aus gesteuert.
Im Jahre 2012 erwirtschaftete GDF Suez einen Umsatz von 91 Milliarden Euro.

GDF Suez ist der größte französische Energieversorger und zählt auch im weltweiten Vergleich zu den Branchenführern. Das Unternehmen ist im Bereich der Erschließung und Produktion von Erdgas aktiv. Zudem ist GDF Suez auch einer der größten europäischen Stromversorger. Hinzu kommen verschiedene Projekte, die zur Gewinnung alternativer Energien dienen sollen. Ebenfalls aktiv ist das Unternehmen in den Bereichen Abfallwirtschaft und Wasserversorgung. Auslöser für die Fusion von Gas de France und Suez war ein Übernahmeversuch des italienischen Energiekonzerns Eni im Jahre 2006. Um diesen abzuwehren, entschied sich das französische Wirtschaftsministerium dazu, Gas de France mit Suez zu fusionieren. Durch die Fusion entstand das weltweit größte Unternehmen auf dem Gebiet des verflüssigten Erdgases. In wirtschaftlicher Hinsicht kann die Fusion als gelungen bezeichnet werden. Es kam zu einer deutlichen Steigerung der Umsätze und Gewinne.
 

Unternehmensgeschichte
GDF Suez entstand durch die Fusion von Gas de France und Suez im Jahre 2008. Zuvor agierten beide lange Jahre als selbstständige Unternehmen. Suez wurde im Jahre 1858 gegründet. Aufgabe des Unternehmens war zum damaligen Zeitpunkt der Bau des Suezkanals in Ägypten. Gas de France wurde 1946 gegründet und war lange Zeit ein Staatsbetrieb, der erst im Jahre 2005 teilweise privatisiert wurde. Im Jahre 2009 vollzogen E.on und GDF Suez einen Austausch von Erzeugerkapazitäten. GDF Suez erhielt dabei Steinkohle- und Wasserkraftwerke. 2010 übernahm GDF Suez nach erfolgter Genehmigung der EU Kommission den britischen Stromkonzern International Power für einen Preis von ca. 6 Milliarden Euro.
Engie SA